BALORI


Ein Leben im Gleichgewicht

Seit den 1960er Jahren untersuchen Forscher und Mediziner die Gleichgewichtsfähigkeit im Erwachsenenalter. Der Großteil der Studien (ca. 80%) beziehen sich auf Probanden ab 60 Jahren und aufwärts. Die wesentlichen Zusammenhänge, sehen die Autoren bei den Themen Augensinn (Orientierung) und Gleichgewicht (aufrechter Gang). Weitere Faktoren, wie der demografische Wandel, die Veränderung der Altersstruktur in Bezug auf das Älter werden, und somit die Zunahme der älteren Bevölkerung am Alterssports, werden also als Forschungsgegenstand immer wichtiger und beachtenswerter. Die Folgen sind weitestgehend bekannt: Stürze!

 

Oft haben die Stürze Dauerschäden zur Folge, die mit dem Verlust der selbständigen Lebensführung und Pfelgebedürftigkeit verbunden sind (Sander, 1982). Mit zunehmendem Alter steigt das Frakturrisiko bei Stürzen aufgrund der Demineralisierung der  Knochensubstanz, die sich oft als Altersosteoporose äußert. Außerdem heilen bei Älteren Knochenbrüche langsamer und führen häufiger zu Komplikationen (Meusel, 1992). In dieser Altersgruppe machen Stürze beinahe 10% der Fälle in der Notfallambulanz aus. Die Sturzursachen sind in der Mehrzahl  immer wiederkehrend. Als Risikofaktoren gelten neben Medikamenteneinfluss, körperliche Gebrechen, Seh- und Wahrnehmungsstörungen, Gangunsicherheit, Muskelschwäche und das verringerte Gleichgewichtsvermögen im Alter. In zahlreichen Untersuchungen wurde als Hauptsturzursache im Alter eine verminderte Gleichgewichtsfähigkeit festgestellt. Menschen, die häufiger stürzen, weisen eine deutlich schlechtere Gleichgewichtsfähigkeit auf als Personen, die selten oder nie stürzen (Woollacott & Jensen, 1994).

 

Die Balori® Methode als Start in das Training. Selbst die einfachsten Alltagsbewegungen setzten ein hohes Maß an Koordinationsfähigkeit voraus, damit die Muskeln situationsgerecht und gezielt eingesetzt werden können. Durch Bewegungsmangel, einseitige und falsche Bewegungen nimmt diese Fähigkeit immer mehr ab. Rücken- und Gelenkprobleme sind die Folge. Ein vielseitiges die Intuition förderndes Bewegungstraining sorgt für kräftige , bewegliche und vor allem gut koordinierte Muskeln. Dabei werden diese auf eine ganz natürliche, einfache und einzigartige Art und Weise angesprochen. Neu erlernte Bewegungen werden im Unterbewusstsein abgespeichert und können bei Bedarf gezielt und ohne groß nachdenken zu müssen, eingesetzt werden. Das systematisch aufgebaute Balori® Trainingsprogramm ermöglicht Erfolge in kürzester Zeit. Die Verbesserungen erfolgen Schritt für Schritt, Sie fühlen sich wohl und entwickeln mehr Leistungsfähigkeit.
Quellen:http://d-nb.info/1019622245/34  | http://www.balori.de/mitteilungen/